CONNY
DIERAUER-JAHN

Sängerin

Es gibt viele Möglichkeiten, Conny Dierauer-Jahn zu beschreiben; einzigartig, talentiert oder charismatisch wären nur einige davon. Es gibt aber ein Wort, dass alles, was sie beschreibt und zu ihrem Charakter passt, genau trifft: Conny Dierauer-Jahn ist ECHT. Nur wenige Menschen können so ehrlich aus ihrem Herzen und ihrer Seele singen. Schauen Sie sich auf der Website um und entdecken Sie ihre Vielseitigkeit.

_IMO3639.jpg
 

NEWS

SOFA-KONZERTE
"KASSETTLI"

  • Soloprogramm: Conny & Loopstation

  • Hits der 80er

  • Conny kommt zu euch nach Hause

  • Geburtstage, Gartenparty, Sofa-Konzert, Geschäftsessen, Weihnachtsfeier, etc.

"SISTER ACT" AUF 2021/22 VERSCHOBEN

  • Aufgrund der Corona-Pandemie auf die Saison 2021/22 verschoben

  • Genaue Daten folgen zu einem späteren Zeitpunkt

  • Schweizerdeutsche Erstaufführung

  • Conny in der Rolle der Mutter Oberin

conny_00001_sw.jpg

NEUES DATUM TRY OUT "KASSETTLI"

  • 26. März 2021

  • Soloprogramm: Conny & Loopstation

  • Musik der 80er

  • Bistro zu Tisch, Bischofszell

  • weitere Infos demnächst

 
Bild_Loop.jpg

KASSETTLI: DIE 80ER IM  LOOP

Conny Solo

Mit Witz und viel Augenzwinkern lässt Conny Dierauer-Jahn, ihre Jugend, die «wilden» 80er, Revue passieren. Dabei kreiert sie mit Ihrem Loop-Gerät vokale Klangteppiche, die Hits und alte «Schmachtfetzen» wiederaufleben lassen.

Obwohl alleine und ohne weitere Instrumente auf der Bühne, erlaubt das Loop-Gerät Conny Dierauer-Jahn ihre Songs mehrstimmig, a cappella und klanglich vielfältig zu präsentieren. Songs wie «Holding back the years» von Simply Red, “99 Luftballons” von Nena oder “Hello” ,im Original von Lionel Richie, erscheinen so in einem ganz neuen, aber nicht weniger ansprechendem Klangbild.

Umrahmt werden die - zum Teil live performten, zum Teil vorproduzierten - Loop-Songs von humorvollen Anekdoten aus der Teenagerzeit in einer ländlichen Ostschweizer Gegend in den 80er Jahren.

In kurzen Sets präsentiert ist "Kassettli" eine ideale Umrahmung an Geburtstagspartys, Geschäftsessen oder Firmenanlässen.


Corona-Spezial: "Sofa-Konzert" in den eigenen vier Wänden. 

 

CHANSON & A CAPPELLA

Weitere Projekte

Les Deux en plus entführen Sie in längst vergangene Zeiten und präsentieren Perlen des französischen Chansons. Mit ihrem authentischen Sound lassen sie Evergreens von Charles Trenet, Yves Montand, Juliette Greco oder auch Edith Piaf wiederaufleben. In ihrem neuen Konzertprogramm "Les Deux en route" reisen sie durch die Welt und treffen auf italienischen Canzoni, spanische Melodien und deutsches Liedgut. 

www.les-deux-en-plus.ch

amasing sind vier Frauen mit einer Passion: Acappella-Gesang. Dabei sind die vier Stimmkünstlerinnen auch Showprofis. Mit Witz und Charme kombinieren sie Ladyglamour mit Frauenpower und Comedy-Einlagen mit Stimmgewitter. amasing hat ein unwiderstehliches Faible für Covers aus Pop, Jazz und Funk. Mal Swing, mal Grooves, mal Doo-Wop: so prickelnd und einfallsreich interpretiert hört man All-Time-Hits nicht alle Tage.

www.amasing.ch

Foto2_719A4431.JPG
amasing_Schuhe.jpeg
 

ÜBER DIE SÄNGERIN

Ihre Vielseitigkeit und die langjährige Bühnenerfahrung zeichnen die gebürtige Ostschweizerin aus. 

Schon während ihrer Ausbildung in Paris stand sie auf den unterschiedlichsten Bühnen.

Im deutschsprachigen Raum war sie viele Jahre als Musicaldarstellerin im In- und Ausland zu sehen und feierte dort grosse Erfolge: 'West Side Story', 'Space Dream', 'Show Boat', 'Dracula', 'Moby Dick', 'Manche mögens heiss' oder 'Jesus Christ Superstar' um nur einige zu nennen. 

2003 realisierte sie dann ihre erste Eigenproduktion, ein Erzähl-Musik-Theater, mit dem Titel „Bohémienne“. 

Ihre Liebe zum Jazz entdeckte sie 2004, als sie im Jazz-Age Musical „Brooksie“ die Titelrolle im TaK in Schaan spielte. Seitdem ist sie mit unterschiedlichen Jazz Formationen aufgetreten und war während 5 Jahren Sängerin der Black Jacket Swing Big Band. 

Neben ihren Engagements war sie immer wieder im Hintergrund tätig. Während 10 Jahren gab sie Gesangsunterricht, Performance-Coaching und Kurse in Musicaldance. Als Choreografin betreute sie u.a. das erfolgreiche Musical „Sister Act“ der Musical Company St.Gallen in der St. Leonhards-Kirche und die Freilichtaufführung von „Der Zauberer von Oz“ in Mörschwil. Sie war Gründungsmitglied und Programmverantwortliche der Kulthurnetz-Tage und schloss zudem

2016  erfolgreich die Ausbildung zur Kulturmanagerin ab. In dieser Funktion betreute sie während drei Jahren die Kulturanlässe des Wiler Kinos Cinewil.


Mit der Realisierung des Musik-Comedy-Stück „Kirschwälderkrimimaschen“ 2013 bewies sie erneut ihre Wandelbarkeit. Das durchwegs positive Feedback des Publikums ermöglichten eine zwei jährige Tour.

Seit 2014 zeigt Conny Dierauer-Jahn nochmals neue Facetten bei ihren Auftritten mit dem Chansons-Trio «Les Deux en plus» und der A Cappella Formation «amasing».

Demnächst wird sie nun auch mit ihrem Soloprojekt zu sehen sein. Fasziniert davon nur mit der Stimme und ganz alleine Musik zu machen hat sie angefangen mit einem Loopgerät zu arbeiten. Erste kleine Try Out Konzerte fanden grossen Anklang. 

 

KONTAKT

  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube
Lone Microphone
 

©2020 codija